Ja, das bin ich
Veranstaltungen
Ausflüge
Kontakt
Links
Fest in St. Peter Au  2009

Fest in St. Peter angesagt und Autogrammstunde vom Hansi Hinterseer bis 14 Uhr.

Mein Schützling Elena übers Wochenende ohnehin bei mir in Haag.                                                  Ich zog Elena hübsch an, dann fuhren wir um 13 Uhr weg. 13Uhr 15 in St. Peter an.                   Kein Parkplatz zu kriegen. Vor dem Pfarrhaus ein Auto mit einer jungen Dame drin. Ich fragte sie ob sie gerade kommt oder wegfährt. Antwort: „ Ich fahre sofort weg, muss nur noch was abgeben“. Sofort, dachte ich, das können wir erwarten. Darauf hin Rolli aus dem Auto, Elena rein und in den Pfarrhof gestellt. Na ja, nach einer Viertel Stunde noch nichts zu sehen von ihr. Da kam der Pfarrer und ich musste wegfahren da ich ja in der Einfahrt stand und auf die besagte Dame wartete. Darauf hin bat ich den Pfarrer, ob ich im Hof parken dürfte, was er mir auch prompt erlaubte. Also Auto rein in den Hof. Rolli mit Elena geschnappt und runter zum Fest. Es pressierte, da Hansi ja nur bis 14 Uhr Autogramme gab und es bereits 13 Uhr 30 war. Nichts vom Hansi zu sehen. Nach Nachfrage bei einer Standlerin: „ der fährt gerade weg da oben“. Nichts wie mit Elena hinterher und siehe da, er sass bereits im Auto und wollte tatsächlich wegfahren. Sein Fahrer hatte die Scheibe offen und ich nutzte es für einen Zuruf und deutete dabei auf Elena in ihrem Rolli. Die Leute um uns rum schauten nur verdutzt, weil das Auto stoppte, Hansi aus dem Auto sprang und sich sofort zu Elena kniete zum Fotografieren.

Wir konnten uns bei ihm nur noch kurz bedanken dafür. Hansi wieder ins Auto und weg war er.

Wir hatten jetzt Zeit um das Fest genauer zu betrachten. Da entdeckten wir ein Standerl mit einer Art Piraten, das mussten wir uns genauer betrachten. Wir also hin. Was uns natürlich wieder ein Foto wert war.

Weiters liefen da immer so Musiker rum, neugierig wie wir nun mal sind, wollten wir auch wissen ob die nicht auch irgendwo spielen. Das hatten wir bald raus, also nichts wie rein in den Schlosshof. Einmalig die Ausstellung, die uns da erwartete. Was es da alles zu sehen gab! Wir konnten nicht umhin, auch etwas zu erstehen. Da entdeckte ich Harry Prünster mit den Wadlbeissern. Wir natürlich hin. Da hab ich Harry das erste Mal gesehen, wie er sich als Kellner versuchte.  Mit kurzer Absprache war wieder ein Fototermin fällig.

Nach genüsslicher Einnahme von Kaffee und Kuchen fuhren wir, zufrieden über diesen Tag, nach Hause.


zurück


[Ja, das bin ich] [Veranstaltungen] [Ausflüge] [Kontakt] [Links]